Aktuelles aus dem Rathaus

25.03.24 Tag der Städtebauförderung am 04.05.24

Für starke Quartiere, ein attraktives Lebensumfeld und ein gutes Leben in der Nachbarschaft – die Städtebauförderung ist eines der wichtigsten Instrumente der Stadtentwicklung.

Am 4. Mai 2024 finden deutschlandweit Veranstaltungen zur Städtebauförderung statt. Städte und Gemeinden informieren an diesem Tag über ihre Projekte, Planungen und Erfolge – und laden dazu ein, an der Gestaltung des eigenen Lebensumfeldes mitzuwirken.

Benediktbeuern ist wieder dabei und lädt am Samstag, den 4. Mai 2024 ab 10:00 Uhr im Kreuzgang des Klosters Benediktbeuern zu einer rollierenden Bildschirmpräsentation über die Historie und den Fortgang des Projekts "Sanierung des Südarkadentrakts" ein.

Bedingt durch das schwere Hagelunwetter im August 2023 können dieses Jahr leider keine Führungen im Südarkadentrakt angeboten werden.

21.03.24 Sozialfonds Unwetter: Auszahlungsanträge können bis 30.04.24 gestellt werden

Nach dem verheerenden Hagelunwetter vom 26.08.23 richtete die Gemeinde Benediktbeuern einen „Sozialfonds Unwetter“ in der Gemeindestiftung ein. Bis heute sind dort 84.293,10 €  an Spenden eingegangen. Die Gemeinde Benediktbeuern bedankt sich herzlich bei allen Spendern für ihren wertvollen Beitrag. 

Nach rechtlicher Prüfung durch die entsprechenden kommunalen Fachstellen können ausschließlich betroffene Privatpersonen einen Antrag auf Auszahlung unter folgenden Voraussetzungen stellen:

  • Die Betroffenen sind Eigentümer oder Mieter in der Gemeinde Benediktbeuern
  • Die Betroffenen sind unverschuldet in Notlage geraten und der Mehraufwand kann ohne Hilfe Dritter (z. B. Versicherung) nicht vollständig behoben werden
  • Als Nachweis werden eine Kopie des Personalausweises, Fotos der Schäden und eine Bestätigung der Angaben (meist Versicherungsleistung) benötigt
  • Die Frist zur Abgabe des Auszahlungsantrags endet am 30.04.2024.

Nach den geltenden Richtlinien kann eine maximale Förderung von 3.000 € erreicht werden. Die letztendlich festzulegende Förderhöhe ist insbesondere abhängig von der Anzahl der Förderanträge. Ein Rechtsanspruch kann nicht abgeleitet werden. 

DOWNLOAD:

Auszahlungsantrag

Merkblatt

Datenschutzhinweise

Diese Unterlagen sind zusätzlich im Rathaus sowie in der Tourist-Information zu den jeweiligen Öffnungszeiten erhältlich.

19.03.24 Neue Grüngutannahmestelle in Pessenbach

Der alte Grüngutplatz in Pessenbach war zum Jahresende geschlossen worden. Die Johann Schwaiger Entsorgungs-GmbH hat als neuer Vertragspartner der WGV Quarzbichl mit Hochdruck an der Einrichtung des neuen Platzes gearbeitet. Die notwendige Genehmigung liegt jetzt vor.

Die neue Grüngutannahme befindet sich im Gewerbegebiet Pessenbach auf dem Betriebsgelände der Fa. Schwaiger, Am Weidach 3, unmittelbar angrenzend an den früheren Grüngutplatz.

Öffnungszeiten:

  • 15.03.-15.12.: donnerstags 15 – 18 Uhr und samstags 9 – 12 Uhr
  • April/Mai/September/Oktober: zusätzlich mittwochs 15 – 18 Uhr 
  • Im Winter ist keine Anlieferung möglich.

Wie bisher gilt: Keine Annahme von Wurzelstöcken und Ästen über 15 cm Durchmesser.

Zu diesen Zeiten werden auch die in Quarzbichl aus Gartenabfällen hergestellten Loisachtaler Erden verkauft: Gartenhumus, BUGA Pflanzerde, Qualitätskompost und Standardmulch sind bereits erhältlich, mit Saisonbeginn wird auch Geranien-/Balkonblumenerde dort verfügbar sein. Damit schließt sich wieder der Kreislauf vom Grünabfall zum anwendungsfertigen Endprodukt – auf regionaler Ebene.

Informationen zur Grüngutabgabe sind auf www.wgv-quarzbichl.de, zu den Erden auf www.loisachtaler-erden.de zu finden.

18.03.24 Die Gemeinde Benediktbeuern sucht eine/n Feldgeschworene/n

Feldgeschworene wachen über die Grenzen - das älteste Ehrenamt in Bayern

Aufgaben:
Zusammenarbeit mit Vermessungsbehörden

Die Abmarkung wird grundsätzlich von den staatlichen Vermessungsbehörden vollzogen. Die Feldgeschworenen wirken hierbei mit. Durch gemeindliche Satzung kann bestimmt werden, dass bei den behördlichen Vermessungen das Setzen und Entfernen von Grenzsteinen den Feldgeschworenen vorbehalten ist. Die Feldgeschworenen können dabei ihr geheimes Zeichen (Siebenergeheimnis) einbringen. Das für die Abmarkung zuständige Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung wird dadurch nicht von der Verantwortung für den richtigen und sachgemäßen Steinsatz befreit.

Grenzbegehungen
Auf Anordnung des ersten Bürgermeisters nehmen die Feldgeschworenen Grenzbegehungen vor. Stellen sie dabei Mängel an Grenzzeichen fest, teilen sie dies den Grundstückseigentümern mit, über Mängel an Gemeindegrenzzeichen wird der erste Bürgermeister informiert.

Erreichbarkeit
Der Obmann der Feldgeschworenen nimmt Anzeigen über den Verlust oder die Beschädigung von Grenzzeichen entgegen und teilt die Feldgeschworenen zur Dienstleistung ein. Er ist über die jeweilige Gemeinde erreichbar.

Selbstständige Arbeiten der Feldgeschworenen
Feldgeschworene dürfen einmal gesetzte Grenzzeichen suchen und aufdecken, wenn ein Grundstückseigentümer dies beantragt. Ferner dürfen Feldgeschworene innerhalb eines engen gesetzlichen Rahmens Abmarkungshandlungen in eigener Zuständigkeit und Verantwortlichkeit vornehmen.
Anträge auf Abmarkung durch Feldgeschworene können an die jeweilige Gemeinde oder an den zuständigen Obmann der Feldgeschworenen gerichtet werden. Der Obmann prüft, ob es sich um eine Aufgabe im Zuständigkeitsbereich der Feldgeschworenen handelt, oder ob ein Antrag auf Vermessung beim zuständigen Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung zu stellen ist.

Bestellung
Der Gemeinderat bestellt die Feldgeschworenen für ein Gebiet erstmals durch Wahl.

Zuständigkeitsbereich
Da die Feldgeschworenen von der Gemeinde bestellt werden, kann ihr Zuständigkeitsbereich maximal das Gemeindegebiet umfassen.

Aufwandsentschädigung
Die Feldgeschworenen erhalten für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung nach Maßgabe einer Gebührenordnung. Diese wird vom Kreistag bzw. Stadtrat erlassen. Die Gebühren werden auf Antrag der Feldgeschworenen von der Gemeinde, in gemeindefreien Gebieten von der Kreisverwaltungsbehörde eingezogen.

Aufsicht über die Feldgeschworenen
Die Fachaufsicht über die Feldgeschworenen haben die staatlichen Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. Die Rechtsaufsicht über die Feldgeschworenen liegt bei kreisangehörigen Kommunen beim Landratsamt, bei kreisfreien Kommunen bei der jeweiligen Bezirksregierung.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Gemeinde Benediktbeuern, Geschäftsleitung, Michael Herrmann unter Tel. 08857 691329 oder herrmann@benediktbeuern.de.

07.03.24 Trägerwechsel in der Don Bosco Kindertagesstätte

Seit über 70 Jahren leiten die Don Bosco Schwestern die Kindertagesstätte in der Bahnhofstraße. Nun hat die Ordensleitung nach intensiven Gesprächen mit der Gemeinschaft vor Ort entschieden, die Trägerschaft der bestehenden Kindertagesstätte abzugeben.

Die Gemeinde wird nun einen neuen Träger suchen, der auch für die geplante Erweiterung der Einrichtung zur Verfügung steht. Mit dem Trägerwechsel zum 31.12.2024 ist sichergestellt, dass die bestehenden Betreuungsplätze erhalten bleiben. Die Arbeitsplätze sind ebenfalls gesichert. Für Eltern ist ein Infoabend in Planung.

Die Gemeinde bedankt sich für das jahrzehntelange zuverlässige Wirken der Don Bosco Schwestern um die Kinderbetreuung.

08.02.24 Mikrozensus 2024 in Bayern

In Bayern – wie im gesamten Bundesgebiet – hat der Mikrozensus 2024 begonnen. Das ist die größte jährliche Haushaltsbefragung in Deutschland. Auf Basis der erhobenen Daten werden wichtige politische Entscheidungen getroffen, die alle Bürgerinnen und Bürger betreffen. Aus diesem Grund bittet das Bayerische Landesamt für Statistik alle zufällig ausgewählten Haushalte um ihre Unterstützung.

Von Januar bis Dezember wird etwa ein Prozent der Bevölkerung stellvertretend für alle Einwohnerinnen und Einwohner des Freistaats befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen zu Themen wie Haushalt, Familie, Bildung, Beruf und Lebensunterhalt besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht.

Die zufällig ausgewählten Haushalte werden vom Bayerischen Landesamt für Statistik schriftlich zur Teilnahme am Mikrozensus aufgefordert. Mit dem Schreiben werden sie über den Mikrozensus informiert und gebeten, die Fragen des Mikrozensus im Rahmen eines Telefoninterviews oder einer Online-Befragung zu beantworten.

Alle erhobenen Einzelangaben unterliegen der Geheimhaltung und dem Datenschutz und werden weder an Dritte weitergegeben noch veröffentlicht. In der amtlichen Statistik werden die Einzelergebnisse zu aggregierten Landes- und Regionalergebnissen zusammengefasst.

Weitere Informationen

20.09.23 Hilfe bei Schäden durch das Hagel-Unwetter

Spendenaktion "Sozialfonds Unwetter" der Gemeindestiftung Benediktbeuern

Die Stiftung der Gemeinde Benediktbeuern umfasst nun einen "Sozialfonds Unwetter" mit Schwerpunkt Härtefonds für Bürgerinnen und Bürger in sozialer Notlage sowie zur Unterstützung von betroffenen Vereinen. Ihre Spenden tragen dazu bei, Notsituationen zu lindern. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Spendenkonto:
Empfänger: Stiftung der Gemeinde Benediktbeuern
IBAN: DE69 7005 4306 0011 1111 76
Verwendungszweck: Sozialfonds Unwetter

Online spenden

 

Hilfsangebote

Da unsere örtlichen Handwerker nach diesem enormen Unwetter alle Hände voll zu tun haben, sammeln wir die Kontakte weiterer Hilfs- und Handwerksangebote.

BITTE BEACHTEN: jeder Hausbesitzer muss sich eigenverantwortlich um Handwerker kümmern!

Kontakte Handwerker

Infos zur Abfallentsorgung

Psychosoziale Notfallversorgung

Die Listen werden aktualisiert, weitere Kontakte bitte unter info@benediktbeuern.de melden!  


Verkehrsrechtliche Anordung für Straßensperrungen:
Bitte beachen Sie, dass für Straßensperrungen bzw. Verkehrsbeeinträchtigungen eine verkehrsrechtliche Anordung erforderlich ist, die das Bauamt erteilt:
E-mail: bauamt@benediktbeuern.de
Antragsformular 

Bitte zur Positionierung von Mülltonnen:
Aufgrund von kurzfristigen Straßensperrungen für Baufahrzeuge kommt es zu Beeinträchtigung bei der Entleerung der Mülltonnen. Die Entsorgungsfirma bittet darum, die Tonnen ggf. so vor den Absperrungen zu platzieren, dass die Erreichbarkeit mit den Müllfahrzeugen möglich ist.
Sollten sich mehrere Haushalte auf einen gut zugänglichen Sammelpunkt verständigen, sollte dieser direkt an Fa. Heinz, Tel. 08856 932565, gemeldet werden. Vielen Dank!

Wichtig für alle Photovoltaikanlagen-Besitzer:
Bitte die Sicherung der PV-Anlage insbesondere auf der Gleichspannungsseite herausnehmen! Ansonsten besteht Lebensgefahr!

Für Isolierung der Stromleitungen auf dem Dach:
Bitte Bayernwerk direkt kontaktieren, Tel. 08856 92750, penzberg@bayernwerk.de ODER
Rathaus Benediktbeuern, Tel. 08857 691326 sammelt Anfragen und übermittelt diese 1x täglich an Bayernwerk

Hinweis der Feuerwehr-Einsatzleitung:
Kamine dürfen nicht mit Folie abgedeckt werden! Bitte kontrollieren und Kamine freilegen!

Finanzielle Hilfen für Unwetter-Geschädigte!

Infos zu Finanzhilfen für Betriebe


Infos von Bürgermeister Anton Ortlieb